Klasse IV-Restauration eines lateralen Schneidezahns mit Unica Proximal – Dr Mohammed Al Hasani

Klasse IV-Restauration eines lateralen Schneidezahns mit Unica Proximal

Dr. Mohammed Al Hasani

Dr. Mohammed Al Hasani

Dr. Al Hasani schloss sein Studium der Zahnheilkunde an der Universität Babylon 2017 ab.
Er besuchte zahlreiche nationale und internationale Kurse für restaurative Zahnheilkunde, wobei er sich vor allem auf direkte Kompositrestaurationen konzentrierte.
Im Jahr 2020 schloss er einen professionellen Diplomkurs von StyleItaliano im Irak ab.
Dr. Al Hasani unterrichtet derzeit Kurse für direkte Kompositrestaurationen, wobei er sich auf posteriore Kompositrestaurationen konzentriert und seine berufliche Leidenschaft innerhalb und außerhalb des Iraks teilt.

Klinischer Fall

Der Patient kam zu einer Routineuntersuchung in unsere Praxis. Eine erste Analyse ergab eine kariöse Läsion der Klasse IV am lateralen Schneidezahn 12. Wir beschlossen, die kariöse Läsion zu beseitigen und mit einer direkten Kompositrestauration der Kavität fortzufahren.
Die folgende Fallstudie zeigt das schrittweise Restaurationsverfahren unter Verwendung der Polydentia Unica Proximal anterior Matrize.

unica-proximal-al-ashani-classIV-1

AlHasani1_UnicaProximal_2

1: Präoperative Ansicht der kariösen Läsion am lateralen Schneidezahn 12.

unica-proximal-al-ashani-classIV-2

AlHasani1_UnicaProximal_3

2: Der Quadrant unter Isolierung mit einem Kofferdam.

unica-proximal-al-ashani-classIV-3

AlHasani1_UnicaProximal_4

3: Klinische Situation nach Entfernung der kariösen Läsion, Reinigung des Proximalbereichs und Desinfektion.

unica-proximal-al-ashani-classIV-4

AlHasani1_UnicaProximal_5

4: Unica Proximal liegt mesial auf Zahn 12.

unica-proximal-al-ashani-classIV-5

AlHasani1_UnicaProximal_classIV

5: Der zervikale labiopalatale Bogen der Matrize ermöglicht ein leichtes subgingivales Gleiten und erhöht die Stabilität der Matrize (auch ohne Keil).

unica-proximal-al-ashani-classIV-6

AlHasani1_UnicaProximal_7

6: Rekonstruktion der proximalen Wand am Schneidezahn 12. Die Konturierung der Matrize reproduziert die natürliche proximale Morphologie des Zahns.

unica-proximal-al-ashani-classIV-7

AlHasani1_UnicaProximal_8

7: Rekonstruktion der palatalen Wand.

unica-proximal-al-ashani-classIV-8

AlHasani1_UnicaProximal_9

8: Klinische Situation nach der Rekonstruktion der Schneidezahnoberflächen, Nachbearbeitung und Polieren.

unica-proximal-al-ashani-classIV-9

AlHasani1_UnicaProximal_10

9: Unmittelbare postoperative Bilder nach der Entfernung des Kofferdams.

unica-proximal-al-ashani-classIV-10

AlHasani1_UnicaProximal_11

10: Endgültiges Ergebnis.

Schlussfolgerung

Die Stabilisierung der Matrize zum Wiederaufbau der interproximalen Wand ist in der Regel einer der schwierigsten Aspekte bei Klasse-IV-Situationen.
Durch die Verwendung von Unica Proximal, das in Zusammenarbeit mit StyleItaliano entwickelt wurde, wird dieses Problem überwunden. Der zervikale labiopalatale Bogen der Matrize ermöglicht ein leichtes subgingivales Gleiten und erhöht die Stabilität der Matrize (auch ohne Keil).
Letztendlich ist die Restauration einfach und schnell und führt zu einer natürlichen anatomischen Zahnmorphologie.

DOWNLOAD PDF

Dr_Hasani_KlasseIV-Restauration-lateralen-Schneidezahns-Unica-Proximal

Produkte verwendet

    andere klinische Fälle